Das nahende Support Ende von Windows 7

20. April 2019

Microsoft wird mit Anfang April die Windows 7 Nutzer auf das Ende des Supportes hinweisen.

Ähnlich wie bei XP braucht es einiges Durchsetzungsvermögen bei den zukünftigen Umsteigern.

Der Support für Windows 7 wird, laut Microsoft, ab Anfang 2020 enden. Extra für den Umstieg hat Microsoft eine Webseite zusammengestellt, welche den Benutzer auf Vor- und Nachteile hinweist. Ein sehr schlagendes Argument ist der Wegfall der kostenlosen Software und Sicherheitsupdates. Sicherheitsupdates sollen zwar nach Ablauf des Supportes erhältlich sein, aber eben gegen zusätzliche Gebühren. Nachdem die Anzahl an Viren und Malware Attacken eher zunehmen, ist dieses Argument für bisherige Windows 7 Nutzer doch ein schlagendes.

Die nächsten Sicherheitsupdates werden auch nochmal auf das Ende der Unterstützung von Windows 7 erinnern, falls diese Erinnerung vom Benutzer in der Vergangenheit nicht abgewählt wurde. Das letzte geplante Sicherheitsupdate wird am 14. Jänner 2020 zur Verfügung stehen und ist somit das Ende des erweiterten Support.

Des Weiteren wird Windows 7 bei diverser neuer Hardware der letzten zwei Jahren von Microsoft nicht mehr unterstützt und ist dort gar nicht oder schwer zu installieren, daher empfehlen auch unsere DECOM Netzwerktechniker einen geplanten Umstieg auf Windows 10.

Als Negativ für den Umstieg der Benutzer galten natürlich auch einige Meldungen von problematischen Updates in der Vergangenheit von Windows 10, diese wurden zur Gänze behoben und in Zukunft wird Windows 10 in der Lage sein, Problem-Updates selbst zu entfernen, um so einen zuverlässigen Betrieb gewährleisten zu können.

Das DECOM Netzwerktechnik Team steht Ihnen bei Fragen zum Windows Update sowie Hardware Kompatibilität gerne unter m.kroiss@decom.at und s.moser@decom.at zur Verfügung.