Fakturierung

15. November 2021

Die Fakturierung ist die Erstellung einer Rechnung über eine erbrachte Leistung oder gekaufte Ware an einen Leistungsempfänger. Eine Faktura (Rechnung) ist an gesetzliche Mindestangaben gebunden.

Mindestangaben einer Faktura:

  • Name und Anschrift des Ausstellers
  • Name und Anschrift des Empfängers
  • Steuernummer, UID (Umsatz-Identifikationsnummer), Hinweis zur Steuerpflicht und Befreiung
  • Fortlaufende Rechnungsnummer, Rechnungsdatum
  • Liefer- oder Leistungsdatum
  • Gelieferte Produkte, Leistungen (Menge, Art)
  • Nettorechnungsbetrag und eventuelle Rabatte
  • Umsatzsteuerbeträge und Steuersätze
  • Zahlungsbedingungen
  • Gerichtsstand

Für die Fakturierung stehen diverse EDV-Programme zur Verfügung, in einem Warenwirtschaftssystem kann ein nachvollziehbarer Beleg von der Anfrage bis zur Rechnung erstellt werden. Eine Faktura darf nachträglich nicht mehr verändert werden und ist gemäß der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht zu speichern.